Sonntag, 22. Februar 2015

John Harvey - "Schau nicht zurück"

http://www.bookcrossing.com/journal/10128935
Bezugnehmend zum Zitat von The Times am Cover, "Einer der besten Krimis, die Sie dieses Jahr lesen werden" kann ich nur sagen: einer der schlechtesten Krimis, die ich in letzter Zeit gelesen habe.
Am Beginn kommt die Handlung nicht wirklich in Fahrt, dann gibt es drei Handlungstränge, die kaum zusammenhängen und alles verwirrend und das Ende bleibt enttäuschend langweilig und ist überhaupt nicht überraschend, sondern man hat den Eindruck, den Autor freut es nicht mehr und er macht irgendeinen Schluss draus. Die Hauptfigur ist unglaubwürdig, einmal ist Elder ein beschaulicher Rentner in seinem Gärtchen, dann ein liebestoller Hengst, dann wieder ein besorgtes Väterchen, dann wieder ein unbeherrschter Prügler... es passt nicht zusammen. Irgendwie hat der Autor alles mögliche reingequetscht Liebesgeschichte, Sexgeschichte, Vater-Tochter-Beziehung, mafiöse Banden, Sexmonster, Serienmörder,.... Und was mich besonders genervt hat, waren die genauen Wegbeschreibungen: z.B. über eine halbe Seite werden mehrmals völlig unwichtige Autofahrten detailgenau beschrieben (durch welche Straßen, an welchen Kreuzungen, links, rechts, dritter Block,....), während eine "spannende" Hauptschlussszene nicht einmal eine ganze Seite schafft und so schnell beginnt und endet, dass man es fast überliest.
Dieses Buch ist empfehlenswert, wenn jemand in London einen Taxischein machen will und die Straßen lernen will, aber für Menschen die gerne Spannung und Überraschung hätten, ist es nichts.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen